Das Nationalteam in neuem Design

„Ganz schön rot, aber cool!“ So formulierte es Lisa Hirtenlehner, die den Österreichischen Ruderverband bei der Junioren EM in Bled vertreten wird. Das trifft es auf den Kopf, aber so soll das auch sein.

In den Jahren 2010 und 2011 durfte ich die Nationalmannschaft des ÖRV bereits mit Ruderbekleidung der Topmarke JL ausstatten. Das alte Design, der blaue-weiße Rennanzug mit mit den roten Seitenstreifen wurde übernommen. Mit Österreich hatte dieses Design nur leider wenig zu tun.

Wir, das sind Sportkoordinator Norbert Lambing und ich, haben uns also zusammen gesetzt und eine komplett neue Linie entworfen. Rot-weiß-rot in allen Bekleidungskomponenten, die Signalfarbe als Blickfang, die Mannschaft zukünftig ein Blickfang.

Die Junioren EM-Starter Lisa Hirtenlehner, Christoph Seifriedsberger, Ferdi Querfeld, Mario Santer und die Trainer Riess, Praschnig und Sandhäugl nahmen bei der Regatta in Klagenfurt stellvertretend für die gesamte EM-Mannschaft die begehrten Rucksäcke in Empfang. Aber Bilder sagen auch in diesem Fall mehr als Worte ..

Unser „Einkleidungstermin“ an meinem Regattastand mit den Sportlern, Trainern und Junioren-Nationaltrainer.

Treffpunkt Regattastand Klagenfurtfangen wir mal mit den Rucksäcken anMario und LisaAuch die Trainer sollen gut aussehen.

Stefan im PoloShirtDer Rennanzug.

Marios starker RückenDSC_0405

Das AUT TechShirt.

AUT-TechShirt kurzarmLisa Ferdi zeigt Bizeps

Ein Teil des Teams vor Wörthersee-Kullisse.

Christoph, Lisa, Ferdi und "Sandy"

Fertigmachen zum Modeln.

Wie stellen wir uns denn nun hin?Jacke zuWind und Wörtherseelocker im WindIn diesem Sinne.

GO AUSTRIA

Österreichs Ruderer starteten im neuen Outfit

Die Resultate bei der diesjährigen WM in Neuseeland sind für die österreichische Nationalmannschaft sicher nicht so wie erhofft aber ich möchte an dieser Stelle keine Ergebnisse oder Analysen bringen. Das steht mir nicht zu und dazu reichen meine Kenntnisse über Saisonverläufe und Mannschaften auch gar nicht aus.

neue Ausstattung für das Team

Mein Part an der diesjährigen WM war die Ausstattung des Teams. Das Angebot von JL an den ÖRV, den Vierer für die WM auszustatten, war sicher eine tolle Sache. So konnten sich alle, Team und Organisation, von der besten JL-Qualität überzeugen.

Speedstripes

Dennoch gehen meine Glückwünsche an euch, den Vierer und die beiden Zweier. Ihr habt eure Leistungen gebracht. Ihr habt gezeigt, was euer Team ausTrainern, Funktionären und allen, die irgendwie beteiligt waren, hervorgebracht hat. Ihr seid die, die ins Rennen gegangen sind. Ihr seid die, die den Kopf hingehalten haben auf dem Lake Karapiro.

Ihr seid die Helden.

My new business

Eigentlich waren wir ja zum Achter-Rudern nach Passau gereist. Aber wie kann ich auf eine Regatta fahren, einfach nur rudern, was leckeres essen, Belangloses plaudern und in der Sonne liegen? Wie? – Ich weiß es auch nicht.

Unser Rennen haben wir mir Bravour, einem für uns guten, zweiten Platz und Spaß beendet. Das Wetter war grandios.
Stärkung nach dem Rudern

Danach begann der zweite mindestens so aufregende Teil der Veranstaltung. Ich hatte mich mit Michael Bauner, dem Geschäftsführer der deutschen JLSport verabredet. Er hatte seinen Stand mit der weltweiten bekannten Rudersportbekleidung aufgebaut. Er war in der letzten Woche schon ganz aufgeregt, als er mir in einem Email den Besuch von Joline und Ken aus den USA angekündigt hatte. Da war ich doch auch schon ganz gespannt.

Wir wurden also einander vorgestellt, sehr nette und  coole Typen von „hinterm großen Teich“ . Wir hatten sehr lange und ergebnisreiche Gespräche über die zukünftige Zusammenarbeit.
Echt coole Klamotten

Danach gab es eine Premium-Schulung über all die speziellen  Materialien und Schnitte, die alle auf die unterschiedlichen Anforderungen des Ruderers angepasst sind.
unterschiedlichste Materialien

Funktions-Shirts mir Sonnenschutzfaktor oder besonders leicht. Einteiler, die so geschnitten sind, dass sie sich, je nach Anforderung, in genau die richtige Richtung dehnen und einen optimalen Tragekomfort garantieren.
das Hirn raucht schon
Smile

Es gibt auf jeden Fall viel zu lernen. Joline und Ken sind Super-Partner in den USA, Micha wird mich aus Deutschland  unterstützen.

Ken, Joline, ich, Eli, Micha

Im Bild: Jolien Esparza, Ken Mills, Anja, Eli, Michael Bauner.
und nochmal alle

Die ersten Einteiler im Bootsbaumeisterin-Design habe ich übrigens schon da. Näheres in Kürze!