Lieblingsdisziplin

Bei diesem Boot handelt es sich um einen Einer, der einen Transportschaden erlitten hat. Ist diese Reparatur unmöglich? Nicht für mich.

Als Rennruderin kenne ich natürlich auch die Anforderungen, die an ein Boot, ein repariertes Boot, gestellt werden: Das Boot muss die absolut fehlerfreie Form wiedererhalten, damit es geradeaus fährt. Die Oberfläche muss so perfekt sein, wie bei einem Neuboot, das Boot darf nicht wesentlich schwerer sein, als vor der Reparatur.

Und, ist das bei diesem Schaden erfüllbar?

Hudson2

Hudson3

Hudson4

Hudson9

Ja, es ist erfüllbar!

Das HUDSON-Boot ist fast ausschließlich aus Kohlefaser gebaut. Ultraleicht aber auch ultraempfindlich, wie man sieht. Das Boot ist an 2 Stellen am Bugluftkasten stark beschädigt, ein wirklich großer Schaden.

Alle Reparaturen werden mit Kohlefaser und Epoxidharz gemacht.

Hudson10

Hudson11

Je nach Anforderung im Bootskörper nimmt man unterschiedliche Gewebe/Gelege.

Hudson13

Im Arbeitseifer vergesse ich immer, zwischendurch Bilder zu machen. Hier ist das Boot schon fertig lackiert. Wir haben auf die bronzene Lackierung verzichtet und lieber die Außenhaut weiß gemacht.

Hudson15

Die reparierten Stellen sind wirklich gar nicht sichtbar, Form und Oberfläche absolut perfekt!

Hudson16

Auf in die neue Saison, mit einem (scheinbar) neuen Boot.

Hudson14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.