Trainer gefällig?

Tennisstunden, Golfstunden, Snowboardstunden, alles ganz normal. Schon mal was von Ruderstunden gehört? Nicht wirklich, oder?

Die Rudervereine sind mittlerweile überfordert mit den vielen Ruderwilligen. Es werden Anfängerkurse angeboten aber nach dem ersten Zehnerblock oder der Einführungswoche ist man dann auf Mitruderer mit gefestigten Kenntnissen angewiesen und das ist nicht immer einfach, jemanden zu finden. Die Vereinskollegen möchten die wenige Zeit, die sie für den Sport haben nicht damit verbringen, anderen das Rudern zu erlernen.Trainerstunden können da unterstützend helfen, dass sich nicht von Anfang an grobe Fehler manifestieren durch einfaches „Mitrudern“ ohne geschultes Auge von Außen.
Ebenso das Handling mit dem sehr teuren und empfindlichen Bootsmaterial sollte erlernt werden.

Bei Interesse melde dich bei mir!

Eine Antwort auf „Trainer gefällig?“

  1. Ich begann vor 2 Jahren mit 61 neben meiner Lauferei ein wenig zu rudern.
    Im Februar 08 besuchte ich den von Anja organisierten Laktattest für Masters-Ruderer in Verbindung mit Vorträgen bei den Argonauten.
    Ich habe sodann auf Rudern umgestellt und bin seither über 3.000 km überwiegend im Einer gerudert.

    Unterstützt wurde ich dabei von meinem Verein (TRV) der mir die Basis bot, meinem seit Jahren bewährten Lauftrainer und vor allem Anja, die mir in Einzelstunden meine Technik verbesserte, das Boot ordentlich einstellte und mich auch beim Indoor-Event in Linz (Jänner 09) taktisch und persönlich betreute.
    Ein besoners schönes Ergebnis erreichte ich sodann in Starnberg mit dem 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft im 30-Min-Ergorudern.

    Letzte Woche nahm ich wieder an Anja’s Laktattest teil und siehe, meine gemessene Leistung hat sich in einem Jahr um über 15 % (!) verbessert obwohl ich diesmal 11 Schläge unter meinem Max-Puls blieb, also noch gar nicht am Limit war und als Läufer schon letztes Jahr eine solide Grundkondition hatte.

    Ich freue mich auf die Fortsetzung in der heurigen Saison.
    Danke!

    Klaus

Kommentare sind geschlossen.