Trainer gefällig?

Tennisstunden, Golfstunden, Snowboardstunden, alles ganz normal. Schon mal was von Ruderstunden gehört? Nicht wirklich, oder?

Die Rudervereine sind mittlerweile überfordert mit den vielen Ruderwilligen. Es werden Anfängerkurse angeboten aber nach dem ersten Zehnerblock oder der Einführungswoche ist man dann auf Mitruderer mit gefestigten Kenntnissen angewiesen und das ist nicht immer einfach, jemanden zu finden. Die Vereinskollegen möchten die wenige Zeit, die sie für den Sport haben nicht damit verbringen, anderen das Rudern zu erlernen.Trainerstunden können da unterstützend helfen, dass sich nicht von Anfang an grobe Fehler manifestieren durch einfaches „Mitrudern“ ohne geschultes Auge von Außen.
Ebenso das Handling mit dem sehr teuren und empfindlichen Bootsmaterial sollte erlernt werden.

Bei Interesse melde dich bei mir!

Instandhaltung heißt das Zauberwort

Ja sicher kannst du dir ein Auto kaufen, na klar, und nur das Tanken ist notwendig, sonst fährt es ja nicht.
Waschen? Wozu? Das sollte der Lack schon aushalten. Wenn irgendein Teil sich lockert oder herunter fällt, schraubst du es notdürftig wieder an, irgendeine Schraube findet sich sicher im Keller. Wenn der Kotflügel eine Beule bekommt macht das nix, im Baumarkt gibt es Polyesterspachtel, damit kannst du es einigermaßen zuspachteln, aber erst, wenn du wieder Zeit hast, vorher klebst du es notdürftig mit Klebeband zu. Farblich bekommst du das dann nachher auch einigermaßen hin, da gibt es Sprayflaschen in vielen Farben.
Das Auto zum Service bringen, wozu? Das ist viel zu teuer. Wenn es überall klappert und unansehnlich ist, hast du sowieso keine Lust mehr, damit zu fahren, wozu jetzt noch unnötig Geld ausgeben? Am besten stellst du es ganz hinten in die Garage und kaufst dir ein neues Auto.

Wer will schon in so einem verdreckten, alten, klappernden Ding fahren?

(Ähnlichkeiten rein zufällig)